Test zur Selbsteinschätzung

Stress verändert unsere Wahrnehmung, unseren Fokus und unseren Umgang mit uns selbst. Meist schleichend und unmerklich, und daher halten wir unseren aktuellen Zustand für „normal“. Dieser Test soll Ihnen zeigen, wo Sie stehen. In der letzten Woche wiederholen Sie den Test und können selbst vergleichen, was sich verändert hat, in welchen Bereichen, und wo eventuell noch Handlungsbedarf besteht.
Beantworten Sie daher den Test so ehrlich wie möglich (auch wenn er vielleicht Defizite aufzeigt, die man nicht gerne sehen möchte).
Auf einer Skala von 1 bis 7 bewerten Sie bitte, wie stark die Aussage auf Sie zutrifft: 1 bedeutet „trifft nicht zu“, 7 steht für „trifft absolut zu“ und alle Werte dazwischen helfen Ihnen, genauer anzugeben, wie sehr oder wenig die Aussage für Sie stimmt.

Übertragen Sie Ihre Testergebnisse in das Auswertungsblatt und bewahren Sie es auf, um Ihre Fortschritte zu dokumentieren. Je größer das Dreieck ist, mit dem Sie die Punktzahl Ihrer Testergebnisse verbinden, desto mehr sind Sie in Ihrer Mitte, praktizieren Achtsamkeit und haben Ihr Stresslevel im Griff!

1.Meine Work-Life-Balance funktioniert gut.
2.Wenn ich merke, dass ich in Stress gerate, mache ich etwas langsamer.
3.Abends und am Wochenende bin ich meist so erschöpft, dass ich mich kaum aufraffen kann, etwas zu tun.
4.Oft bin ich so im Stress, dass ich gar nicht mehr fühle, wie es mir geht.
5.Wenn ich merke, dass mir alles zu viel wird, klinke ich mich für eine Weile aus und mache etwas, das mir Freude bereitet.
6.Mein Leben ist erfüllt mit schönen Dingen.
7.Ich gehe oft zu wenig liebevoll und wertschätzend mit mir um.
8.Besonders wenn ich Stress habe bin ich oft negativ, ängstlich oder mache mir permanent Sorgen.
9.Ich kann gut loslassen und entspannen und praktiziere das auch regelmäßig, um in Balance zu bleiben.
10.Ich habe gelernt, geduldig mit einer positiven Einstellung mit mir selbst umzugehen.
11.Ich habe genug Zeit für meine Hobbys (von Gartenarbeit über kreative Dinge bis hin zu Sport etc.).
12.Manchmal habe ich das Gefühl, vor lauter Stress und Anforderungen kaum Luft zu bekommen.
13.Ich würde gerne mehr für mich tun, bin aber meist zu erschöpft.
14.Ich wünsche mir oft, gelassener zu sein, weniger zu grübeln und/ oder weniger emotional auf belastende Situationen zu reagieren.
15.Manchmal frisst mich mein Alltag völlig auf.
16.Ich würde mir mehr innere Ruhe und Balance wünschen.
17.Wenn ich merke, dass ich vor lauter Druck schlechte Laune bekomme, tue ich etwas dagegen.
18.Ich nehme mir regelmäßig Zeit für mich und meine Bedürfnisse.
19.Ich habe zu wenig Hobbys, die mir helfen, meinen Alltag eine Zeit lang zu vergessen und zur Ruhe zu kommen.
20.Ich achte darauf, wie es mir den Tag über geht und sorge gut für mich.
21.Ich sorge dafür, dass die positiven Dinge in meinem Leben überwiegen.