Burnout-Tests

Burnout beginnt mit Stress, und zwar mit Dauerstress. Stress löst in unserem Körper die "Kampf-und-Flucht-Reaktion" aus und mobilisiert alle vorhandenen Reserven, um in einem Gefahrenfall schnell weglaufen oder kämpfen zu können. Diese natürliche "Stressantwort" ist auf ein kurzzeitiges Ereignis ausgelegt und darauf, dass der Organismus danach wieder in einen ruhigeren Zustand zurückkehren und sich regenerieren kann. Bei Dauerstress funktioniert dieser Ausgleich nicht mehr. Das Ergebnis ist, dass permanent übermäßig viel Energie bzw. Ressourcen verbraucht werden. Die spart der Organismus dann an anderer Stelle ein - z. B. wird das Immunsystem heruntergefahren (was in Zeiten von Corona keine besonders gute Idee ist). Je länger Stress anhält, desto mehr drücken sich die Folgen in körperlichen Symptomen aus.

Machen Sie unsere beiden Tests, um zu sehen, ob Ihnen einige dieser Symptome bekannt vorkommen. Realistisch betrachtet werden die meisten Menschen einige davon kennen, denn Stress ist für uns mittlerweile schon fast normal geworden. Die Tests helfen aber auch dabei, Anzeichen zu erkennen, achtsamer mit sich umzugehen und früher etwas für sich zu tun. 

Bitte beachten Sie: Es ist wichtig, dass Sie die Fragen ernsthaft, spontan und ehrlich beantworten. Es geht nicht darum, besonders viele oder wenige Punkte zu bekommen – oder am Ende gut dazustehen. Es geht um SIE – und genau das ist der erste Schritt für eine erfolgreiche Burnout-Prävention. Nehmen Sie sich Zeit und spüren Sie in sich hinein, bevor Sie eine Antwort geben. Vergleichen Sie mit früher, um zu sehen, wo Ihre Entwicklung hinführt. Hinter jeder Frage (und Antwort) steckt eine Geschichte. Ihre Geschichte. Und die ist wichtig, gerade jetzt.

Die Tests öffnen sich in einem neuen Fenster. Kehren Sie anschließend hierher zurück, um zu den Tipps für einen besseren Umgang mit Stress und Burn-Out zu gelangen.
Und noch kurz zum Datenschutz: Ihre Testergebnisse werden von uns selbstverständlich nicht gespeichert und ausgewertet.

Test 1 (die körperliche Ebene)

Test 2 (die emotional-psychische Ebene)